Trax Classix ’85-87




10x Klassiker von Trax Records (inkl. Adonis, Marshall Jefferson, Phuture u.a.) und Diskografie der Jahre ’85-87.

Anfang der 80er Jahre kaufte Larry Sherman das Vinylpresswerk Precision Pressing. Darauf gründete Vince Lawrence das Label Precision Records unter der Leitung von Larry. Hier wurden bereits die ersten Projekte von Jesse Saunders veröffentlicht.

Der Durchbruch kam aber erst mit Trax Records, das ab 1985 die ersten House Titel herausbrachte und schnell zu einem der beiden Hauptakteure der frühen House- und Acid-Musik wurde (der andere war DJ International).

Marshall Jefferson Larry Sherman Adonis Edit
Marshall Jefferson, Larry Sherman, Adonis

10 Maxis von Trax Records von ’85-87

Trax Records Logo sw

Die BCM-Box „The History Of The House Sound Of Chicago“ präsentiert auf der LP6 ‚Trax Classix‚.

BCM Chicago House Box

Adonis

No Way Back (Vocal) 4:58

1986, #TX112
Producer, Written: Adonis
Vocals: Gary B (Gary Baxter)

Debüt Single von Adonis und einer der größten Hits auf dem Label.
Siehe das Special Adonis – The Early Years

Adonis No Way Back Label A
No Way Back – Label A

Marshall Jefferson ft. Kevin Irving

Ride The Rhythm (Remix) 6:31

1986, #TX105
Producer, Written: Marshall Jefferson
Vocals: Kevin Irving
Mixed by Frankie Knuckles

Die Vocals in diesem Remix stammen von Kevin Irving.
Der Song ist Marshall’s erste Veröffentlichung auf Trax Records.

Marshall Jefferson ft Kevin Irving Ride the Rhythm Remix Label A
Ride the Rhythm Remix Label A

Im gleichen Jahr erschien der Song auch mit den Vocals von Curtis McClain (TX121) unter dem Projektnamen On the House.
Siehe das Special On The House – The Early Years


Farley ‚Jackmaster‘ Funk

Farley Farley 5:05

1985, #TX106
Producer, Written: Farley Jackmaster Funk
Mixed by Farley Jackmaster Funk

Der Song „Farley Farley“ stammt von der EP „Funkin with the Drums again“. Siehe das Special Farley Jackmaster Funk – The Early Years

Farley Jackmaster Funk Farley Farley Label B
Funkin with the Drums again – Label B

Farm Boy

Jackin‘ Me Around (Farm Mix) 6:56

1986, #TX124
Written: David Watkins, Dean Anderson
Producer: Dean Anderson
Vocals: Erin Woods

Hinter dem Pseudonym Farm Boy verbirgt sich Dean Anderson.
Farm Boy hat 1986 neben dieser Trax Release auch auf DJ International den Song „Move“ veröffentlicht.

Farm Boy Jackin me around Label A
Jackin‘ me Around – Label A

Boris Badenough

Hey Rocky (Extended) 6:38

1986, #TX130
Written: Dean Anderson
Mixed by Frankie Knuckles

Ein weiteres Alias von Dean Anderson. Der Song spielt an auf Rocky Jones, dem Chef von DJ International.
Hintergründe hierzu, siehe Info unten.

Boris Badenough Hey Rocky Label A
Hey Rocky – Label A

Marshall Jefferson

The House Music Anthem
(Move Your Body) 7:46

1986, #TX117
Producer, Written: Virgo (Marshall Jefferson)
Vocals: Curtis McClain | Backing Vocals: On The House
Piano: Rudyard Forbes
Mixed by Ron Hardy

Ursprünglich geplant unter Marshalls Pseudonym Virgo als ‚Move your Body‘. Aber da Larry Sherman, Chef von Trax, den Song nicht ‚housig‘ genug fand (wegen des Pianos), benutzte Marshall den Titel „The House Music Anthem“.

Marshall Jefferson The House Music Anthem Label B
Move your Body – Label B

Aufgrund der Begeisterung in der DJ-Szene veröffentlichte Trax dann schließlich den Song aber unter dem Namen Marshall Jefferson. [Mehr zu den unterschiedlichen Virgo Projekten]
Auf DJ International erschien der Song in einer Neueinspielung als „Move your Body“ 1986 (#DJ941).


Sampson ‚Butch‘ Moore

House Beat Box (Instrumental) 5:27

1986, #TX128
Written: Sampson Butch Moore, Steve Silk Hurley
Producer: Steve „Silk“ Hurley
Engineer: Larry Sturm

Einziger Song von Sampson „Butch“ Moore. Eine Produktion von Steve „Silk“ Hurley, der 1986 mit „Jack Your Body“ und JM Silk sehr erfolgreich war.

Sampson Butch Moore House Beat Box Label B
House Beat Box – Label B

Sweet D

Thank Ya 5:35

1986, #TX119
Producer, Written: Sweet D, Chip E.
Producer: Farley Jackmaster Funk

Der Song „Thank Ya“ enthält Samples von Cheryl Lynn’s „Saved my Day“. Die weiteren Songs dieser 4-Track EP sind Reinterpretationen von Eddie Grant-Time Warp, Isaac Hayes-I can’t turn around und Jamie Principle-Your Love

Sweet D Thank Ya Label A
Thank Ya – Label A

Kevin Irving

Children Of The Night 6:50

1987, #TX145
Written: W. Grant (Dwayne Lamonte Grant)
Producer: Larry Sherman
Backing Vocals: Jermaine Stewart

Der Sänger von obigen „Ride the Rhythm“, Chip E.’s „If you only knew“ und weiterer Klassiker, hier mit „Children of the Night“ veröffentlicht unter seinem Namen.
Siehe das Special Kevin Irving

Kevin Irving Children of the Night Label A
Children of the Night – Label A

Phuture

Your Only Friend 4:33

1987, #TX142
Written: DJ Pierre
Producer: Marshall Jefferson
Mixed by Marshall Jefferson

In der Tracklist von BCM ist der Song „Acid Tracks“ angegeben, aber es wurde der Song „Your Only Friend“ der B-Seite verwendet.
Siehe das Special Phuture, DJ Pierre

Phuture Acid Tracks Label B
Acid Tracks – Label B

Song: „What’s Up Rocky?“ von Boris Badenough

Boris Badenov Rocky and his friends
Boris Badenov von Rocky and his friends

Für den Song „What’s Up Rocky“ („Hey Rocky“) hatte Dean Anderson den Namen Boris Badenough verwendet, in Anlehnung an die Cartoon Serie „Rocky & Bullwinkle“. Er hatte bei dem Song Unterstützung von Larry Sherman (Chef von Trax Records). Der Song ist eine spaßige Abrechnung mit Rocky Jones (Chef des Hauptkonkurrenten DJ International).

Liedzeile:
„Hey Rocky – Watch me pull a rabbit out of my hat.“
= „Schau zu, wie ich ein Kaninchen aus meinem Hut ziehe.“

Siehe hierzu auch die Liner Notes | Beitrag bei AM, Then FM | Video mit Cartoon
Dean Anderson steckt auch hinter dem Projekt Farm Boy.


mehr von Trax Records:
siehe auch den Chicago Trax Sampler von BCM Records und London Records.


12″ Diskografie ’85-87

Die Aufstellung führt die 12″ Main Releases auf (ohne Whitelabel ua.) und hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sortiert nach der Katalog Nummer und nicht nach dem Jahr der Veröffentlichung.

ArtistSongCat. No.Jahr
Le NoizWanna Dance?TX1011985
Jesse VelezGirls Out On the FloorTX1021985
Le NoizI’m ScaredTX1031985
Jack Master Funk / Jack Master DickJack the Bass / Jack the DickTX1041985
Marshall Jefferson ft. Kevin IrvingRide the Rhythm [Remix]TX1051986
Farley Jackmaster FunkFunkin with the Drums againTX1061985
Vince LawrenceVirgo Tracks againTX1071986
Jesse VelezSuper Rhythm TraxTX1081985
Ron HardySensationTX1091986
Screamin‘ RachaelMy Main ManTX1101985
Jackmaster Dick’s RevengeSensuous Woman goes DiscoTX1111986
AdonisNo Way BackTX1121986
Sleezy DI’ve Lost ControlTX1131986
Virgo (Marshall Jefferson)Free YourselfTX1141986
FreshDum Dum Part TwoTX1151986
The Rude Boy Farley KeithGive Your Self to meTX1161986
Marshall JeffersonThe House Music Anthem (Move your Body)TX1171986
Master C & JWhen you hold meTX1181986
Sweet DThank Ya (EP)TX1191986
AdonisWe’re Rocking Down the HouseTX1201986
On the HouseRide the RhythmTX1211986
Willie WonkaWhat is House?TX1221986
Radio FashionWhat you DeserveTX1231987
Farm BoyJackin‘ Me AroundTX1241986
Fat AlbertBeat me till I JackTX1251989
SantosWork the BoxTX1261986
Mr. FingersWashing Machine / Can You feel itTX1271986
Sampson „Butch“ MooreHouse Beat BoxTX1281986
Jungle WonzThe JungleTX1291986
Boris BadenoughHey Rocky!TX1301986
Lidell TownsellParty People Jack Your BodyTX1311987
Robert OwensBring Down The WallsTX1321986
Terry BaldwinHousemasterTX1331987
2 Houss People ft. Cynthia MMove My BodyTX1341987
Jungle WonzTime Marches OnTX1351987
On The HouseGive Me Back The LoveTX1361987
Mr. LeeI Can’t ForgetTX1371987
MysteryMystery GirlTX1381987
Eric BellYour LoveTX1391987
Mr. LeeCome To HouseTX1401987
William SI’ll Never Let You GoTX1411987
PhutureAcid TracksTX1421987
DalisRock SteadyTX1441987
Kevin IrvingChildren Of The NightTX1451987
Two Of A Kind ft. James EarlSomewhere In West HellTX1461987
Pleasure ZoneFuck CharleyTX1471987
Doctor DerelictDance DoctorTX1481987
Dean AndersonDon’t StopTX1491987
Frankie Knuckles ft. Jamie PrincipleBaby Wants To RideTX1501987
Frankie Knuckles ft. Jamie PrincipleIt’s A Cold WorldTX1511987
HerculesLost In The GrooveTX1521987
DancerAm A DogTX1531987
EvieJust Stay The NightTX1541988
Rich MartinezAre You ReadyTX1551988
Mr. LeeHouse This HouseTX1561987
Pierre’s Pfantasy ClubG. T. B. (Got the Bug)TX1571987

Trax Records BCM Box Illustration
Trax Records BCM Box Illustration


Kommentierenausblenden




* = Angaben erforderlich
Email-Adresse wird nicht veröffentlicht



Innerhalb der Kategorie: BCM-Box, Label
BCM Box The Acieed Trax Kachel
The Acieed Trax (BCM Box LP14)

10x Acid House Tracks aus den USA (Fast Eddie, Tyree) und aus UK (Baby Ford, Read more

DJ International Records 1985 86 Logo
DJ International Records – Early Years ’85-86

Über die Anfänge des 1985 in Chicago gegründeten Labels DJ International, das direkt mit zahlreichen Read more

Chicago House Label 1
House Labels der 80er aus Chicago

Übersicht der House Labels aus der Anfangszeit der Chicago House Musik.Welche Labels gab es noch Read more

Serious Records Post
Serious Records – UK Label

Über das Label Serious Records und die Sampler Serien 'Upfront', 'Acid Trax', 'Best of House'. Read more

Wally Jump Jr Criminal Records Logo
Wally Jump Jr & The Criminal Element und Criminal Records

Über das von Arthur Baker gegründete Projekt Wally Jump Jr und das Debütalbum "Don't Push Read more

The History of House Anglo American Part2 LP09
The Anglo-American House (BCM Box LP9)

10 Tracks von außerhalb Chicagos - Klassiker aus New York, New Jersey und UK. (Teil Read more

Trax Records Classix 85 87
Trax Classix ’85-87

10x Klassiker von Trax Records (inkl. Adonis, Marshall Jefferson, Phuture u.a.) und Diskografie der Jahre Read more

The Story of House Chicago House Box
„The Story of House“ von Stuart Cosgrove

Die Entstehungsgeschichte der House Musik. [Teil 1]Stuart Cosgrove's Bericht im Booklet der "The History of Read more

Jesse Saunders Kachel
Jesse Saunders – The Early Years und sein Label Jes Say

Jesse Saunders ist ein Pionier der Chicago House-Musik. Hier der Versuch einer Diskografie der Anfangsjahre, Read more


Top ↑