Virgo (und Virgo und Virgo 4)

Reichlich verwirrend! Es gibt zwei Künstler die beide Virgo heissen und beide bei Trax Records (u.a.) veröffentlicht haben.
Zum Glück sind beide sehr empfehlenswert, so das ein Fehlkauf auszuschliessen ist.

Love can’t turn around – Die Story

Als erster House-Music-Titel, der jemals die Charts eroberte,
ging „Love can’t turn around“ in der Version von Farley Jackmaster Funk, in die Musikgeschichte ein. Hier die Geschichte zum Song.
„Now this is how it started…“

A Guy called Gerald – Voodoo Ray & Early Years

Diskografie der ersten Jahren von Gerald Simpson. Von Voodoo Ray bis Automanikk

Fingers Inc. – Another Side (Album und Maxis)

Das vielleicht beste House Album, ever!
Infos zum Album und den Maxi Singles und warum Fingers Inc. auf dem UK Label Jack Trax veröffentlichte.

Acieed Inferno Vol. 1+2 ’88-89

Die erste Acid House Compilation in Deutschland! Mit dem Besten aus den USA und Europa.

The P-Files of DJ Pierre (Phuture-Pfantasy-Phortune…)

Acid schreibt man mit P! Zumindest wenn es nach DJ Pierre geht. Übersicht der Releases von Phuture, Pierre’s Pfantasy Club, Pfantasia, Phortune.

Master C & J + Liz Torres – Early Years

Diskografie der Anfangsjahre von Master C & J und Liz Torres (inkl. Quest, Pleasure Pump) bis zum Album „Can’t get Enough“

Best of House Vol.1-5 (Serious Records)

Neben der erfolgreichen UpFront Sampler Reihe, hat Serious Records die „Best of House“ Reihe veröffentlicht.

The Tracks That Built The House

Welche Musik hat den Chicago House geprägt?
20 Songs die stilprägend waren.

Kym Mazelle – Crazy & Brilliant

Über die Anfänge von Kym Mazelle und ihr Debut Album: „Crazy“ bzw. „Brilliant!“ mit den zahlreichen Single Auskoppelungen („Useless“, „Got to get you back“, „Wait“ uva.) + Infos zum Label Syncopate.

Top ↑