Acid Trax Serie




Über die legendären Acid Trax Sampler von Trax Records aus dem Jahr 1988, mit Tracks von Jack Frost (Adonis), Mr. Lee, Armando, DJ Pierre ua. und den Releases von Serious Records und Hardcore

Die Original Trax Records Veröffentlichungen

Acid Tracks, Trax Records, Label A, 1988

Der erste Acid Tracks Sampler (quasi Volume 1) veröffentlicht 1988 auf Trax Records mit Mr. Lee, Armando, Liddell Townsell und Phuture Pfantasy Club.

Die B-Seite enthält vier Tracks von Jack Frost, einem Alias von Adonis.

Tracklist Acid Tracks (TX5003)

Seite 1

  1. Mr. Lee – House This House 5:07
    Written: Lee Haggard (Mr Lee)
  2. Armando – Downfall 4:50
    Written: Armando
  3. Liddell Townsell – Get The Hole 5:59
    Written: Liddell Townsell
  4. Phuture Pfantasy Club – Got The Bug 4:59
    Written: Nathaniel Pierre Jones (DJ Pierre)

Seite 2
Alle Songs geschrieben von Jack Frost = Adonis

  1. Jack Frost & The Circle Jerks – Cool And Dry 5:17
  2. Jack Frost & The Circle Jerks – Tom Tom 4:10
  3. Jack Frost & The Circle Jerks – Shout 2:55
  4. Jack Frost & The Circle Jerks – Two The Max 4:51
Acid Tracks, Trax Records, Label B, 1988

Info: Der Song „Cool and Dry“ von Jack Frost ist die Basis für den 1988 erschienen Hit „Acid Man“ von Jolly Roger.


Acid Tracks Volume 2, Trax Records, Label A, 1988

im gleichen Jahr erschien darauf Volume 2 (jetzt als Acid Trax) auf Trax Records mit Maurice Joshua, Doctor Derelict (einem Alias von Wayne Williams (Stiefbruder von Jesse Saunders)) und zwei Tracks von Hula (=Lamar Hula Mahone, auch bekannt durch The Outhere Brothers).

Tracklist Acid Trax Volume 2 (TX5004)
  1. Maurice Joshua – I Got A Big Dick 3:35
    Written: Maurice Joshua
  2. DJ Pierre – Box Energy 5:12
    Written: Nathaniel Pierre Jones (DJ Pierre)
  3. Mr. Lee – Art of Acid 3:35
    Written: Lee Haggard (Mr Lee)
  4. Jack Frost – Clap Me 4:14
    Written: Jack Frost (Adonis)
  5. Kool Rock Steady – I’ll make you Dance 4:38
    Written: Edward Rudolph, Lidell Townsell
  6. Doctor Derelict – That Shit’s Wild 4:28
    Written: Jim Marcus, Van Christie
  7. Hula – Hot Hands 5:23
    Written: Lamar Hula Mahone
  8. Hula – 70th and King Drive 2:58
    Written: Lamar Hula Mahone


Acid Trax Volume 3 Trax Records Label B

der letzte Teil der Acid Trax Serie Volume 3 von Trax Records mit Kevin Irving und Songs mit Vince Lawrence und DJ Pierre & Spanky.

Während Vol.1 und 2 von Serious Records für den UK Markt eine Entsprechung fanden (siehe unten), so ist Vol.3 nur direkt auf Trax Records erschienen.

Tracklist Acid Trax Volume 3 (TX5007)
  1. Kevin Irving – Let The Music Pump You Up 7:00
    Written: Kevin Irving, DJ Pierre
  2. Layer – That Ain’t Black 4:43
    Written: C. McGill
  3. L.A. – L.A.’s Music 3:26
    Written: DJ Pierre & Spanky | L.A.=Larry Anderson
  4. Spray – Goin‘ Down 4:01
    Written: C. McGill, Destry
  5. Nouveaux Nation – Acid Deep 2:44
    Written: Emanuel Turner, Ronald Anderson
  6. Pepper – I Can’t Take 4:03
    Written: Vince Lawrence
  7. D.W.S. – Acid Haze 3:20
    Written: Jim Marcus, Van Christie
  8. Warsaw – Tequilla 4:06
    Written: Jim Marcus, Van Christie
  9. Trax Acid Band – Subway Bitch 4:29
    Written: Jim Marcus, Van Christie
  10. Spanky – Acid Bass 3:29
    Written: DJ Pierre & Spanky


UK Releases von Serious Records

Das englische Label Serious Records (inkl. Needle Rec.) hat drei Acid Trax Sampler veröffentlicht. Die Titel sind sämtlich lizensiert von Trax Records.
Während Vol.1 noch eine direkte Kopie ist, wurde Vol.2 ergänzt und bei Vol.3 hat man eine eigene Zusammenstellung kreiert.

Siehe auch die „Best of House“ Serie von Serious Records.

Serious Records Logo
Serious Records Logo

Acid Tracks, Serious Records, Cover front, 1988

Der erste Teil von Acid Trax (DRUG 1) von Serious Records wurde 1988 veröffentlicht.
Die Tracklist entspricht exakt der Original Release von Trax Records (TX5003)


Acid Tracks Volume 2, Serious Records, Cover front, 1988

Beim zweiten Teil Acid Trax Volume 2 (DRUG 2, 1988) von Serious Records hat man weitestgehend die Titel vom Original Trax Records Sampler (TX5004) übernommen – es fehlt Jack Frost – Clap Me – aber die Tracklist wurde erweitert und die Spielzeiten sind zum Teil länger. Insgesamt ein großartiger Acid Sampler, der als Doppel LP erschien.

Tracklist Acid Trax Volume 2 (DRUG 2)

LP 1

  1. Mr. Lee – Art of Acid 8:37
    Written: Lee Haggard (Mr Lee)
  2. Phuture Pfantasy Club – Slam 5:40
    Written: Earl Smith, N. Jones (DJ Pierre)
  3. Doctor Derelict – That Shit’s Wild 4:28
    Written: Jim Marcus, Van Christie
  4. Six Brown Brothers – City Hall 4:26
    Written: Van Christie
  5. Mike ‚Hitman‘ Wilson – Bango Acid 6:02
    Written: Mike Hitman Wilson
  6. Maurice Joshua – I Got A Big Dick 5:35
    Written: Maurice Joshua
  7. Mr. Lee – Never gonna Change 5:46
    Written: Lee Haggard (Mr Lee)
  8. Hula – Hot Hands 5:35
    Written: Lamar Hula Mahone
Acid Trax 2 Serious Rec Ad
Serious Records Anzeige

LP 2

  1. DJ Pierre – Box Energy 5:12
    Written: Nathaniel Pierre Jones (DJ Pierre)
  2. Lidell Townsell – Jackin Tall 5:35
    Written: Lidell Townsell
  3. Mr. Lee – Feels Good 5:57
    Written: Lee Haggard (Mr Lee)
  4. V.L. & The Porch Monkeys – Hello Lover 4:48
    Written: Van Christie
  5. Lidell Townsell ft. Kool Rock Steady – I’ll make you Dance 4:58
    Written: Edward Rudolph, Lidell Townsell
  6. Maurice Joshua ft. Kool Rock Steady – Feel the Mood 4:09
    Written: Maurice Joshua
  7. Phuture Pfantasy Club – Spank Spank 7:58
    Written: Earl Smith, N. Jones (DJ Pierre)
  8. Hula – 70th and King Drive 2:58
    Written: Lamar Hula Mahone

Acid Trax Volume 3 Needle Records Cover front

Die Serie wurde mit Acid Trax Volume 3 (DRUG 3, 1988) von dem UK Label Needle Records (Sublabel von Serious Records) 1988 fortgesetzt.
Sechs Titel wurden von DJ Pierre und Spanky (Phuture) geschrieben. Einige Tracks sind hier exklusiv veröffentlicht. Alle Titel sind von Trax lizensiert, aber von Trax Records gab es keinen entsprechenden Sampler.

Tracklist Acid Trax Volume 3 (DRUG 3)

LP 1

  1. The Love Story– Ecstasy 2:55
    Written: The Love Story
  2. Scrappy & The Boxx Boyz – Desire 6:20
    Producer, Written: Jim Marcus, Van Christie
  3. Professor Of Acid – Drug Store 6:16
    Producer, Written: Lamar Mahone
  4. Scrappy & The Boxx Boyz – Slave To Love 5:42
    Producer, Written: Jim Marcus, Van Christie
  5. Luminous Lollipop – Acid Pop 7:58
    Producer, Written: DJ Pierre & Spanky
  6. Six Brown Brothers – Battery Acid 6:31
    Producer, Written: DJ Pierre & Spanky
  7. Maurice Joshua – The Other Side 4:57
    Producer, Written: Maurice Joshua
  8. The Hit Gang – Cool J Acid 6:02
    Producer, Written: Mike „Hitman“ Wilson

LP 2 Seite 3 + Megamix Seite 4

  1. Overdose – Stomach Acid 7:00
    Producer, Written: DJ Pierre & Spanky
  2. Jack Frost & The Circle Jerks – Anti Acid 7:50
    Producer, Written: DJ Pierre & Spanky
  3. Six Brown Brothers – Acid Syndrome 7:12
    Producer, Written: DJ Pierre & Spanky
  4. Coming Down Band – Slow Mo Acid 8:00
    Producer, Written: DJ Pierre & Spanky
  5. Double Trouble – Keep Smiling Medley Mix 18:20

Der Megamix erschien auch auf der 12″ Acid Trax Megamix Vol.1 von Serious Records (DUIX 1) auf der B-Seite als „The Concentrated Solution“.

Acid Trax Megamix Vol.1 Serious Rec Tape Tracklist

UK Releases von Hardcore Vol.1+2

Das Londoner Label Hardcore, ein Unterlabel von Streetsounds hat die beiden Serious Records Veröffentlichungen wiederum 1zu1 übernommen und als Acidtrax und Acidtraxtoo veröffentlicht.

Acidtrax, Hardcore, Cover front
Acidtraxtoo, Hardcore, Cover front


Kommentierenausblenden




* = Angaben erforderlich
Email-Adresse wird nicht veröffentlicht



Innerhalb der Kategorie: Sampler
Paradise Regained The Garage Sound Of Deepest New York Vol. 2 Cover front
Paradise Regained – The Garage Sound Of Deepest New York Vol.2 ’89

Volume 2 der Garage Sound Serie erschienen 1989 auf Republic Records. Zusammengestellt von Blaze, mit Read more

House Sound of Chicago London Records Cover front
Der erste House Sampler in Europa

Der Sampler "The House Sound of Chicago" von London Records gilt als die erste Zusammenstellung Read more

Upfront Logo Serious Records
Upfront Vol.1-11 ’86-89 (Serious Rec.)

Sampler-Reihe erschienen auf Serious Records (aus London) mit 12''-Versionen aus Funk, Soul und House. Begrüßung Read more

House Sound of London Logo
The House Sound of London

Nachdem der Chicago House Sound um die Welt ging, hat das Label FFRR im Jahr Read more

Best of House Vol.2 Cover Edit
Best of House (Serious Records)

Neben der erfolgreichen UpFront Sampler Reihe, hat Serious Records die "Best of House" Reihe veröffentlicht. Read more

House Hallucinates Pump Up London Vol. One Cover front
House Hallucinates of London, Europe and the World

Der Sampler "House Hallucinates" mit seinen Varianten und der Doppelgänger "We call it Hallucinates" mit Read more

Acieed Inferno Logo
Acieed Inferno Vol. 1+2 ’88-89

Die erste Acid House Compilation in Deutschland! Mit dem Besten aus den USA und Europa. Read more

Jack Trax Cover Mixed
Jack Trax – UK House Compilation

Über die "Jack Trax" Serie Vol.1-7 + Megamix vom gleichnamigen Label Jack Trax aus UK. Read more

Westside Records The House of Hits Box
The House of Hits – Westside Records

Sehr guter Sampler von Westside Records


Top ↑