The House Sound of Chicago Vol.1 (BCM Records)



Der erste Teil der BCM Records Serie „The House Sound of Chicago“ erschien 1987 mit Aufnahmen von DJ International Records und Underground Records.

Für den deutschsprachigen Raum hatte BCM Records den Vertrieb für DJ International Records übernommen. In UK hatte zuvor London Rec. einen Sampler mit gleichnamigen Titel aber abweichender Tracklist veröfferntlicht- siehe unten.

House Sound of Chicago Vol.1 BCM Records Cover front
BCM Records Cover front
HSOC Vol.1 BCM Cover back LP
HSOC Vol.1 BCM Cover back LP

Label: BCM Records / DJ International Records | LP #D.J. 33-3002-43

Von den 8 Tracks sind vier Chip E. Produktionen (inkl. House People und Femme Fion).


Tracklist Vol.1

Seite A:

House People

Godfather Of House (Farley Mix) 8:22

Producer, Written: Chip E.
Mixed: Farley „Jackmaster“ Funk
1986, Underground #UN-104

House People Godfather of House Label A

Femme Fion

Jack The House (Club House Mix) 7:12

Producer: Chip E., Rocky Jones
Written: Chip E., Antonia & Cherite Curtis
Mixed: Farley „Jackmaster“ Funk
1986, DJ International Rec. #DJ 917

Femme Fion Jack the House Label B

Farm Boy ft. Darryl Pandy & Etheridge Williams

Move (Club Version) 6:59

Producer: Dean Anderson
Written: David Watkins, Dean Anderson
1986, DJ International Rec. #DJ 912

Farm Boy Move Label A

Mark Imperial

J’Adore Danser (J’Adore Mix) 6:15

Producer: Ralphi Rosario
Written: Mark Imperial, Ralphi Rosario
1985, DJ International Rec. #DJ 896

Mark Imperial JAdore Danser Label A

Seite B:

Farley „Jackmaster“ Funk ft. Darryl Pandy

Love Can’t Turn Around (Farley Remix #2) 7:43

Producer, Mixed By, Written: Farley „Jackmaster“ Funk, Jesse Saunders
Written: Vince Lawrence

Siehe das Special zur Story von „Love can’t turn around

Farley Jackmaster Funk Love cant turn around Cover front Remix

Chip E. (The Godfather of House)

Time To Jack (Jackbeat Edit) 8:02

Producer: Chip E., Joe Smooth
Written: Chip E., K. Joy (Kim Salter)
Mixed: Chip E., Mark ‚Hot Rod‘ Trollan, Mark Stephens
1986, Underground #UN-102

Chip E. Time to Jack Label A

Fingers Inc.

Mystery Of Love (Club Mix) 6:39

Producer, written: Larry Heard
1986, DJ International Rec. #DJ 892

Siehe das Special: Fingers Inc.

Fingers Inc Mystery of Love Label A

Chip E. ft. K. Joy

Like This (Extended Mix) 8:00

Producer: Chip E. | Written: Chip E., Kim Salter
1985, DJ International Rec. #D-251/DJ 890

K Joy Like This Label A

CD Release „The DJ International Edition“

Der Sampler erschien 1987 nur als LP.
Erst 1993 gab es hiervon eine CD Release mit dem Titel „The DJ International Edition“.

Der Sampler enthält einen Bonus Megamix, aber bei fünf Songs wurde die Spielzeit leider gekürzt.

In der untenstehenden Tracklist habe ich die Zeiten gegenüber gestellt. In Klammern stehen die Originalzeiten der LP Version:

HSOC The DJ International Edition incl Bonus Megamix Cover front CD
Cover front CD, 1993
Tracklist DJ International Edition CD
  1. House People – Godfather Of House (Farley Mix) 4:56 (8:22)
  2. Femme Fion – Jack The House (Club House Mix) 5:49 (7:12)
  3. Farm Boy – Move (Club Version) 6:59 (identisch)
  4. Mark Imperial – J’Adore Danser (J’Adore Mix) 6:23 (identisch)
  5. Farley Jackmaster Funk – Love Can’t Turn Around (Farley Remix #2) 5:40 (7:43)
  6. Chip E. – Time To Jack (Jackbeat Edit) 4:31 (8:02)
  7. Fingers Inc. – Mystery Of Love (Club Mix) 6:39 (identisch)
  8. Chip E. & K. Joy – Like This (Extended Mix) 5:47 (8:00)

Bonus Track (nicht enthalten auf der LP):

  1. DJ International Megamix 9:54
    mixed by „Mic Mac“ Meyers, Peter Vriends

BCM hat noch ein Vol.2 Sampler veröffentlicht und 1988 die legendäre BCM House Box, in der sind sämtliche Titel (von beiden Vol.1 Sampler) vorhanden.


Der andere Vol.1 Sampler von London Records

HSOC London vs BCM Cover 2
HSOC London Vol.1 vs BCM Vol.1

Zuvor erschien bereits ein Vol.1 Sampler für UK Markt von London Records.

siehe das Special:
Der erste House Sampler

Der BCM Sampler hat mit der London Records Ausgabe nur drei Übereinstimmungen:
(„Mystery of Love“, „Like This“ und „Love can’t Turn around“ in einer Remix Version).



Kommentierenausblenden




* = Angaben erforderlich
Email-Adresse wird nicht veröffentlicht



Innerhalb der Kategorie: Sampler
Chicago Trax Vol.1 Cover front
Chicago Trax Volume 1 oder HSOC Vol.2

Zusammenstellung von Aufnahmen von Trax Records aus den Anfangsjahren. Zu den Releases von London Records, Read more

House Sound of Chicago Vol.2 BCM Cover front
The House Sound of Chicago Vol.2 (BCM Records)

Zweiter Teil der "House Sound of Chicago" Serie, erschienen 1987 auf BCM Records und auf Read more

Deep Heat 1 Cover Front CD Cut
Deep Heat Vol. 1-11 ’89-91 (Telstar)

Die Compilations "Deep Heat" vom Label Telstar vereinten die angesagten Club-Hits (House, Euro-Dance, Hip-House, Techno). Read more

The Garage Sound Of Deepest New York Vol.1 Label LP Cut
The Garage Sound of Deepest New York

Über die Paradise Garage und die Entstehung des Garage Sounds und über die Sampler Serie Read more

Garage Trax Logo Label blanko
Garage Trax – The Sound of NY Garage

Neben der Jack Trax Serie gab es auch die Garage Trax Serie vom gleichnamigen Label Read more

This is Garage Cooltempo Edit
This is Garage ’89 (Cooltempo)

Der Sampler "This is Garage" vom UK Label Cooltempo präsentiert einen Einblick in die Zukunft Read more

Ultimate Trax Vol 1 Back Cut
Ultimate Trax Vol.1-3 ’86-87

Sampler Reihe von Champion Records mit Hip-Hop, Dance und House Klassikern und den grossartigen Battle Read more

Jackmaster 1 Front LP Cut
Die Jackmaster Serie

Die sehr gute Sampler-Serie "Jackmaster" von Westside Records mit Tracks von DJ International und den Read more

Acieed Inferno Logo
Acieed Inferno Vol. 1+2 ’88-89

Die erste Acid House Compilation in Deutschland! Mit dem Besten aus den USA und Europa. Read more


Top ↑