Z-Factor – Dance Party Album ’84



Album Tipp:

Die LP „Dance Party Album“ erschien 1984 und gilt als erstes Album des Chicago House Sounds.
Diskographie von Z-Factor.


1982 gründete Vince Lawrence die Band „Z-Factor“ in Chicago.
Mit dabei auch sein Freund, der legendäre Jesse Saunders.
Z-Factor hat den europäischen Synthie Sound mit der Drum Machine TR 808 von Roland gepaart. Das ergab den „House Sound“.

Z-Factor – Dance Party Album LP ’84

Das „Dance Party Album“ wurde in dem Studio von Vince’s Vater aufgenommen und erschien 1984 auf dessen Label „Mitchbal Records“ in einer Auflage von 500 Stück.

Album Tracklist und Cover
Label: Mitchbal Records – MB8400

  1. I Am The DJ (ft. Jesse Saunders)
  2. Fantasy (Vocal) (ft. Jesse Saunders)
  3. Thorns
  4. Fantasy (Instrumental)
  5. Fast Cars
  6. My Ride
  7. Her Way

Producer: Nemiah ‚Mitchbal‘ Mitchell Jr.
Written-By: Jesse Saunders (# 1-4, 6), Vincent Lawrence (# 3, 5-7)


Das Album wurde 2008 vom dem Label Cititrax wiederveröffentlicht.
(Erste Release des Labels aus New York City mit der Nr. CITI001 )
Dem Album liegt ein Promo-Poster bei, welches 1984 Jesse Saunders für seine Mutter erstellt hat. (24×30 cm)

Diskografie Z-Factor Maxis

Z-Factor – (I Like To Do It In) Fast Cars 12″ ’83
Label: Mitchbal Records – MB8300

  • (I Like To Do It In) Fast Cars 5:08
  • (I Like To Do It In) Fast Cars (SFX Version) 8:10
    Mastered by: IAIN (Iain Burgess)
  • (I Like To Do It In) Fast Cars (Underground Remix) 7:00
    Remix: Kenny Jammin‘ Jason

Written by: Nemiah Mitchell Jr., Vincent Lawrence
Arrange: Z Factor | Producer: Nemiah Mitchell Jr.

Songtext Auszug: „I love you boy don’t be a meanie we’ll do it in my lamborghini“

Video anzeigen

Z-Factor – Fantasy 12″ ’84
Label: Mitchbal Records – MB8401

  • Fantasy (Vocal) 6:04
    Featuring Jesse Saunders
  • Fantasy (Instrumental) 6:04

Written-By: Jesse Saunders | Producer: N. Mitchbal | Vocals: Screamin‘ Rachael

Video anzeigen


Die markante Bassline am Anfang stammt von „Funkytown“ (Lipps Inc.) und wurde ähnlich verwendet in dem Song „On and On“ von Jessie Saunders.


Wiederveröffentlicht:
Screamin‘ Rachael & Z-Factor – Fantasy
Label: Trax Records – TX426
Written: J. Saunders, R. Cain, V. Lawrence

Z-Factor – The D.J. 12″ ’84
Label: Mitchbal Records – MB8402

  • The D.J.
    Vocals: Gwen Hunter, Jesse Saunders
  • The D.J. (Instrumental)

Written by, Produced: Jessie Saunders, N. Mitchbal
Engineer: George Warner | Mastered by: LS (Larry Sherman)

Video anzeigen

Thorns 12″ ’84
Label: Mitchbal Records – MB8403
Der Song aus dem Album wurde unter Vince Lawrence Namen veröffentlicht.
mehr Infos: Vince Lawrence – Early Years
Z-Factor – I Am The D.J. 12″ ’85
Label: Mitchbal Records – MB8501

  • I Am The D.J. (Club Mix) 6:20
  • I Am The D.J. (Radio Mix) 4:18
  • I Am The D.J. (Dub Mix) 6:26
  • I Am The D.J. (Jazz Mix) 6:15


Info: Auch als „Remix of the Remix“ benannt

Video anzeigen

Gruppenbild mit Dame:

Bernadette Rabaya | Jesse Saunders | Fred Riley | Larry Praither | Vince Lawrence | Cordell

 

Innerhalb der Kategorie: Alben, Artist
Reichlich verwirrend! Es gibt zwei Künstler die beide Virgo heissen und beide bei Trax Records
Diskografie der ersten Jahren von Gerald Simpson. Von Voodoo Ray bis Automanikk Voodoo Ray '88
Das vielleicht beste House Album, ever! Infos zum Album und den Maxi Singles und warum
Acid schreibt man mit P! Zumindest wenn es nach DJ Pierre geht. Übersicht der Releases
Diskografie der Anfangsjahre von Master C & J und Liz Torres (inkl. Quest, Pleasure Pump)
Über die Anfänge von Kym Mazelle und ihr Debut Album: "Crazy" bzw. "Brilliant!" mit den
1 Ping-/Trackback
Einen Kommentar hinterlassen

* = Angaben erforderlich
Email-Adresse wird nicht veröffentlicht

Top ↑