The Anglo-American House (BCM Box LP8)



10 Tracks von außerhalb Chicagos – Klassiker aus New Jersey, New York und UK. (Teil 1 von 2), inkl. Produktionen von Blaze, Vaughan Mason und Stock, Aitken & Waterman

BCM-Box  - The History Of The House Sound Of Chicago

Die BCM-Box „The History Of The House Sound Of Chicago“ präsentiert auf der LP 8+9 „The Anglo-American House“.
Die beiden LPs sind bunt gemischt, und zeigen welche Entwicklungen der House Sound in New York, New Jersey und UK hatte.
Hier der Teil 1 mit den 10x Tracks der LP 8


LP 8 The Anglo-American House ’85-87

5x UK und 5x USA, aber nicht aus Chicago, sondern aus New York, New Jersey ua.


Blaze

Whatcha Gonna Do (Vocal) 5:45

1986, New Jersey
Label: Quark #QK 001, New York
Written: Blaze, Terry Edwards
Producer: Blaze
Producer [Assistant Producer]: Ace Mungin
Mixed by Freddy Bastone

Zweite Single von Blaze aus New Jersey und die erste Release von Quark Records, NY.

Blaze Whatcha gonna do Maxi Cover BCM
Maxi Cover BCM Records

Mel & Kim

Showing Out (Get Fresh At The Weekend) (The Mortgage Mix) 6:30

1986, UK
Label: Supreme | Atlantic | Blow Up u.a.
Producer, Written: Stock, Aitken & Waterman
Remix: Pete Waterman (Mortgage = übersetzt Hypothek)

Die Debüt Single der Geschwister Mel & Kim aus London, UK, produziert von Stock, Aitken & Waterman. Hier in der Remix Version von Pete Waterman.

Mel Kim Showing Out Mortgage Mix Maxi Cover
Maxi Cover Blow Up

Cleavage

Barah (The House Mix) 5:17

1987, Label: Studio Records #STU-1011, Oxon Hill, Maryland
Written: Archie Lucas, Keith Eaddy, Tyrone Robinson
Producer: Archie Lucas, Tyrone Robinson
Executive-Producer: Steven Franco
Instruments: Keith Eaddy | Bass, Soloist: Michael Neal

Einzige Release von Cleavage. Der Song „Barah“ verwendet die Bassline von Cymande „Bra“, die zuvor auch von Raze genutzt wurde. (siehe unten)

Cleavage Barah Label B Studio Rec
Label B Studio Records

Phil Fearon

Ain’t Nothing But A House Party 6:43

1986, UK
Label: Chrysalis | Cooltempo
Written: Carl Fisher, Joseph Thomas
Producer: Stock, Aitken & Waterman
Mixed by Pete Hammond for PWL

Phil Fearon aus London, ist Gründer der UK Band Galaxy und Mitglied bei der Brit Funk Band Hi-Tension. Hier in einer Stock, Aitken & Waterman Produktion.

Phil Fearon Ain't Nothing But A House Party Cover front
Maxi Cover front

Harlequin Four’s ft. Barbara Tucker

Set It Off 5:50

1985
Label: Just Born Records #JB 003, NYC
Written: Steve Standard (Strafe)
Producer: George Logios
Mixed with Love by Walter Gibbons for Jus Born Productions.

Die Gruppe hat nur diese Coverversion veröffentlicht (im Original 1984 von Strafe). Featuring Barbara Tucker, die mit Masters of Work in den 90er Jahren zahlreiche Klassiker schuf.

Harlequins Fours Set It Off Cover front Champion Rec
Cover front Champion Rec

Jack ‚N‘ Chill

The Jack That House Built 5:45

1987, UK
Label: 10 Records #609 096, #TENT 174
Written: Vlad Naslas
Producer, Mixed: Sonic Graffiti
A Sonic Graffiti Production by Ed Stratton/Vlad Naslas.

Das britische Duo Vlad Naslas & Ed Stratton schuf mit diesem Song einen der ersten UK House-Hits. (Platz 6 der Charts im Febr. 1988).

Jack 'N' Chill The Jack That House Built Cover front
Maxi Cover front

Raze

Jack The Groove 4:15

1986, New York
Label: Grove St. #GR-852 (A-Seite „Jump in your Dance“) | UK: Champion #CHAMP 12-23
Written: Stephon Johnson, Varryl Vano
Producer: Vaughan Mason
Mixed: Stephon Johnson, Vaughan Mason
Recorded at Vaughan Mason Recording Studio.

Raze wurde 1986 von Vaughan Mason aus New York gegründet. Die Bassline stammt von Cymande „Bra“, (die später auch von Cleavage für „Barah“ genutzt wurde – siehe oben.)

Raze Jack the Groove Label B Grove St
Label B Grove St.

Kissing The Pink

Certain Things Are Likely (Garage) 6:18

1986, UK
Label div.: WEA, Mercury, Magnet
Written: KTP (Kissing The Pink)
Producer: Peter Walsh
Remixed by Phil Harding for PWL

KTP wurde 1980 in London gegründet als New Wave, Synth-Pop Band. Der Song erreichte Platz 1 der US Dance Club Songs (Billboard).

Kissing The Pink Certain Things Are Likely Cover front Mercury
Cover front Mercury

Cultural Vibe

Ma Foom Bey (Love Chant Version) 5:34

1986, New York
Label: Easy Street Records #EZS-7525
Written: Eddie Davis, Winston Jones
Producer, Arrange: Cultural Vibe
Mixed by Tony Humphries.

Der erste Song von Winston Jones‘ Projekt Cultural Vibe, erschienen auf dem legendären New Yorker Label Easy Street. Es folgten „Mind Games“, „Power“ und „Dance Baby“.

Cultural Vibe Ma Foom Bey Label A Easy Street
Label A Easy Street

Mirage

Jack Mix #2

1987, UK
Label: UK: Debüt Edge Records | DE: BCM Records #BC 12-2009-40
Producer: Nigel Wright

Das Projekt Mirage hat in den 80er diverse Megamixes veröffentlicht. Dabei wurde das meiste neueingespielt. Für mich einer der entbehrlichsten Tracks der kompletten BCM Box.

Mirage Jack Mix #2 Cover front
Cover front BCM Records


Kommentierenausblenden




* = Angaben erforderlich
Email-Adresse wird nicht veröffentlicht



Innerhalb der Kategorie: BCM-Box
BCM Box LP15 The Future Deep House
The Future – Deep House and more (BCM Box LP15)

10x Tracks von 1988 die in die Zukunft schauen wollen. Eigene Songs wie "Big Fun" Read more

Trax Records Classix 85 87
Trax Classix ’85-87

10x Klassiker von Trax Records (inkl. Adonis, Marshall Jefferson, Phuture u.a.) und Diskografie der Jahre Read more

The History of House Anglo American Part1 LP08
The Anglo-American House (BCM Box LP8)

10 Tracks von außerhalb Chicagos - Klassiker aus New Jersey, New York und UK. (Teil Read more

BCM Box DJ International Classics LP05
DJ International Classics ’85-87

10x Klassiker von DJ International und dem Sublabel Underground Records, inkl. Chip E., Fingers Inc., Read more

BCM Box House The Future LP12
House – The Future (BCM Box LP12)

Bisher zeigte die Box die "History of House" im letzten Teil der 12x LP Box Read more

DJ International Records 1985 86 Logo
DJ International Records – Early Years ’85-86

Über die Anfänge des 1985 in Chicago gegründeten Labels DJ International, das direkt mit zahlreichen Read more

The Story of House Chicago House Box
„The Story of House“ Teil 3

Die Entstehungsgeschichte der House Musik. Dritter und letzter TeilStuart Cosgrove's Bericht im Booklet der "The Read more

BCM Box The Acieed Trax Kachel
The Acieed Trax (BCM Box LP14)

10x Acid House Tracks aus den USA (Fast Eddie, Tyree) und aus UK (Baby Ford, Read more

House Remixes vs Original
House Remixes & Remakes

Disco- und Club-Klassiker in neuen frischen House Versionen.10x Remixe und ihre Originale. Die BCM-Box "The Read more


Top ↑