„Jack the House“ Special – Platten-Tipps



Album Tipp:

Platten Tipps aus dem „Jack the House“ Special des Music Shop Magazins Ausgabe Nr. 7/8 – 1987 (Werbemagazin für Musik)


  • Libra Libra – I like it
    C.C. 12-6001-40
    „I like it“ ist sehr schnell veröffentlicht worden und man könnte sagen, daß es zwischen einer J. M. Silk und Vince Lawrence Produktion liegt. Ein starker rhythmischer House Beat mit einer eingängigen Stimme. Great House, maßgeschneidert für die Discotheken.
  • Various – Chicago Trax Volume 1
    T.X. 33-5001-43 [Info]
    Die internationale Musikpresse ist sich einig: House Music ist der neue Trend!
    Nach den Erfolgen von Steve „Silk“ Hurley, Farley „Jackmaster“ Funk und der House Sound of Chicago LP können wir jetzt das Beste von Trax Records, Chicago, Illinois, präsentieren. Trax Records gehören zu den ersten, die diese Art Musik herausgebracht haben, bekamen allerdings im Anfang keine große Aufmerksamkeit.
  • On the House – Pleasure Control (Radio Version)
    C. C. 12-6002-40
    „Pleasure Control“ in verschiedenen Versionen!
    Wichtig ist die Tatsache, daß Marshall Jefferson (Move your Body) bei On The House mit von der Partie ist und zwar als aktives Mitglied, sowie als passives in der Rolle des Produzenten und Textschreibers.
    Ungewöhnlich bei diesem Titel ist die starke Hervorhebung der Vocals, was jedoch, wenn man die Stimme von Curtis McClain hört, sicherlich nur vorteilhaft ist.
  • Farley „Jackmaster“ Funk ft. Daryl Pandy – Love can’t turn around (Club Mix) [mehr Infos]
    D.J. 12-1001-30 Maxi
    Jack Master Farley ist der heißeste Disc-Jockey Chicagos. Der Titel wurde von ihm gemischt, aber der Sänger ist Daryl Pandy
  • Marshall Jefferson & On The House – Move your Body
    D.J. 123-1002-40 Maxi
    Marshall Jefferson ist der Nr. 1 Künstler in der House Music-Szene in den Chicagoer Clubs. Ein ehemaliger Briefträger – als er mit „Move your Body“ in den Clubs einen Hit landete, hängte er seinen Beruf an den Nagel, um sich nur noch der House Music zu widmen.
  • Raze – Jack the Groove (Jungle Remix)
    B.C. 24-2008-40 (12“ Double Pack)
    Nachdem die beiden ersten Veröffentlichungen sehr erfolgreich waren, sehen wir jetzt genau den richtigen Zeitpunkt, unsere Neuauflage „12“ Double Pack“ dieser Titel herauszubringen, die in einer Tasche erscheinen wird und zum Single-Preis erhältlich ist. Als besonderer Leckerbissen ist der Titel „Jack the Groove“ als Special 14′ aufgelegt worden und zusätzlich „Let the Music move u“ als besonderer 12“ Bonus.
  • Chip E. – If you only knew (Farley Mix)
    D.J. 12-1004-40 Maxi
    Sein neuester Titel „If you only knew“ ist der erste, tatsächlich unterschiedliche Stil, der bisher in Chicago erschienen ist.
  • Raz – Amour Puerto Riqueno (Puerto Rican Lover) (Spanish Club Mix)
    D.J. 12-1011-40 Maxi
    Die House Fans lassen uns mittlerweile keine Ruhe mehr.
    Deshalb war es uns natürlich nicht anders möglich, als den Titel „Puerto Rican Lover“ aus dem „Chicago Megamix“ Album auszukoppeln, welcher auf der LP einfach zu kurz kam…
  • Various – House Sound Of Chicago – The CD Jack Attack!
    D.J. 50-1007-44 Maxi CD [Info]
    Die Hits des „House Sound of Chicago“ – in Original Hammer Sound-Qualität auf Maxi CD. Präsentiert wird dieses Produkt in einem Klapp-Cover, ein neues Konzept für CD-Verpackungen.
  • Bam Boo – Bam Boo (Club Mix)
    CC 12-6003-40
    Bam Boo ist den Produktionen von Raze, Movement und Wired ähnlich und vertritt die New York House Richtung, den typischen New Jersey und New York Northcott-Stil.
  • The House Master Boyz – House Nation
    B.C. 12-2023-40
    Die steigende Tendenz dieses Songs ist hauptsächlich Farley Jackmaster Funk zu verdanken – Altmeister und wohl bekanntester Künstler der House Szene. Auch hier beweist er mal wieder sein unumstrittenes Talent aus House Sound einen Hit zu machen.
  • Mario Reyes – What ever turns you on
    D.J. 12-1010-40 Maxi
    Besonders aufmerksam wurde man in den Discotheken auf diesen Titel, der ein Teil unserer „House Sound of Chicago Megamix“ ist.
    Aufgrund dieser Nachfrage bringen wir den Titel jetzt als Maxi in vier verschiedenen Mix-Versionen, eine davon wurde von Farley „Jackmaster“ Funk gemischt.
  • Various – House Sound of Chicago Vol.1
    D.J. 33-3002-43 [Info]
    „The House Sound of Chicago“ LP präsentiert eine Mischung aus Insider Tipps und Klassik House Sound. Natürlich Farley Jackmaster Funk in unveröffentlichten Remix-Fassungen, die nur auf dieser LP zu hören sind. Die LP beinhaltet volle 12“ Club Versions. 60 Minuten House Music vom Feinsten.
  • Steve „Silk“ Hurley – Jack your Body (Club your Body)
    D.J. 12-1005-40 Maxi | D.J. 7-1005-41 Single
    Steve „Silk“ Hurley ist schon durch das Duo J.M. Silk bekannt, das er mit seinem Partner Keith Nunnally gründete.
    Die Aufnahme „Jack your Body“ ist einer der klassischen Houst Music Titel, man kann fast sagen, daß hiermit die House Music Welle begann.
  • Kenny „Jammin'“ Jason and Fast Eddie – Can U Dance
    D.J. 12-1007-40
    Hervorstechend ist auch bei diesem Titel „Can U Dance“ wieder der berühmte Skratch-A-Pella Sound – beliebt bei allen DJs und Freaks in der House Szene. Die richtige Grundlage für die, die es lieben, mit House Music auf dem Plattenteller zu „jonglieren“.
  • Various – The House Sound Of Chicago – Megamix
    D.J. 33-1006-45 Mini LP [Info]
    „The House Sound of Chicago Megamix Mini LP“ ein Mix aus Chicago mit 10 verschiedenen House Music Titeln. Eines Tages kam ein DJ auf den Gedanken daraus einen Magic Mix in zwei unterschiedlichen Versionen plus eine instrumentale Fassung für diejenigen, die die Vocals nicht mögen, zu machen.
  • J.M. Silk – Shadows of your Love (House Mix)
    D.J. 12-1009-40 Maxi
    Es ist kaum zu glauben, daß der Titel „Music is the Key“ vor ungefähr 2 Jahren der erste House-Music Titel war. Zu diesem Zeitpunkt kannte kaum jemand diese Musikrichtung, und der Titel erlangte nur wenig Aufmerksamkeit. Heute ist er ein Klassiker.

Anmerkung: Einige kleinere Fehler im Originaltext beseitigt.

Siehe auch Teil I dieses Specials

 
1 Ping-/Trackback
Einen Kommentar hinterlassen

* = Angaben erforderlich
Email-Adresse wird nicht veröffentlicht

Alternativ können die weiteren Kommentare auch als [RSS-Feed] abonniert werden. Dafür ist kein eigener Kommentar notwendig!